Astaro Security Gateway Version 8.3 bringt UTM in die

Von: Martin Heyde    Am: 11. Januar 2012

Astaro, ein Sophos-Unternehmen und Europas führender Anbieter für Unified Threat Management, hat Astaro Security Gateway Version 8.3 (ASG) veröffentlicht. Mit der neuen Version lassen sich Astaro’s UTM-Funktionalitäten nun sehr einfach in eine Amazon-Cloud verlegen und lokale Astaro-Installationen mit einer Amazon Virtual Private Cloud verbinden.

Dank der Unterstützung offizieller Amazon Machine Images (AMIs) können Anwender nun in Minutenschnelle eine komplette virtuelle Astaro UTM-Appliance in ihrer eigenen Amazon-Cloud aufsetzen. In Version 8.3 ist zudem ein spezieller Connector für die Amazon Virtual Private Cloud (VPC) enthalten. Dieser ermöglicht Kunden, ihre Serverinfrastruktur in eine sichere, skalierbare Amazon Cloud-Umgebung auszulagern und diese über den neuen Connector sicher mit ihrem Astaro Security Gateway und ihrem Unternehmensnetz zu verbinden.

Die Einführung von BGP4 Routing in ASG 8.3 ermöglicht Unternehmen und Netzbetreibern zudem eine Reihe neuer Routing-Funktionalitäten, die die vorhandenen Routing-Tools deutlich erweitern und umfangreichere Einsatzszenarien und komplexe Routing-Umgebungen in Enterprise-Installationen ermöglichen. Des Weiteren beinhaltet Version 8.3 die Unterstützung für den neuen Sophos Access Point AP50, der im ebenfalls noch im Januar 2012 auf den Markt kommt.

„Astaro und Sophos werden auch weiterhin in unser Flagship-Produkt Astaro Security Gateway investieren“, sagt Jan Hichert, Senior Vice President & General Manager, Network Security bei Sophos. „Der Ausbau in die Amazon Cloud-Umgebung durch Amazon EC2 und VPC ist eine Reaktion auf den zunehmenden Bedarf unserer Kunden an Cloud-Security-Lösungen. Auch festigt dieser Schritt unsere Marktführerschaft im Bereich UTM-Entwicklung. Innerhalb der nächsten Monate werden wir dann Astaro Security Gateway Version 9 veröffentlichen, die weitere Technologien von Astaro und Sophos integriert.

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei der ito consult GmbH und bei Astaro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *